Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 4 Personen

180 g Crème fraîche oder Saure Sahne
150 g Parmesan (oder anderer Hartkäse)

für den Teig

250 g Mehl
6 Eier
5 dl (saure) Milch
  Salz
  frischer Rosmarin

für die Füllung

2 Zucchini
500 g Kürbis (z. B. Butternut)
300 g Champignons (oder andere Pilze)
1 – 2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 dl Weisswein oder Gemüsebrühe
  frischer Thymian
  frischer Basilikum
  Öl oder Butter
  Paprika- oder Chilipulver
  Salz
  Pfeffer
   
   
   
   

Gratinierte Crêpes

Eier, Milch, Mehl und eine Prise Salz zu einem Crêpeteig verrühren. Etwas frischen Rosmarin sehr fein hacken und unter den Teig rühren. 30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen die Zucchini und den Kürbis in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden, die Pilze je nach Grösse vierteln oder achteln, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch mit den Pilzen scharf anbraten, dann die Zucchini und den Kürbis dazugeben. Mit Gemüsebrühe oder Weisswein ablöschen, die Temperatur reduzieren und 10 – 15 Minuten dünsten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Thymianblättchen dazugeben, mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika- oder Chilipulver würzen. Vom Feuer nehmen. Die Basilikumblätter in schmale Streifen schneiden und unter das Gemüse mischen.

In einer anderen Pfanne wenig Öl oder Butter erhitzen und nacheinander 12 dünne Crêpes backen.

Eine Auflaufform mit wenig Öl einfetten. Auf jede Crêpe ca. 3 Esslöffel von der Füllung verteilen und die Crêpe dann aufrollen. Nebeneinander in die Auflaufform legen.

Den Parmesan reiben und mit der Crème fraîche verrühren, nach Belieben mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen. Über die Crêpes verteilen. Bei 240°C ca. 20 Minuten im Ofen überbacken. Mit frischem Basilikum bestreuen und servieren.

Dazu passt:
Tomatensauce, Salat

Musikempfehlung:
A Bicyclette – Yves Montand

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 25.03.2016