Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 4 Personen

für die Suppe

4 Pastinaken (ca. 800 g)
7 dl Gemüsebrühe
1,5 dl Weisswein
3 Frühlingszwiebeln (nur die weissen Teile)
2 Knoblauchzehen
  Olivenöl
  Salz
  Pfeffer

für die Pesto

3 Frühlingszwiebeln (nur die grünen Teile)
6 EL Olivenöl
1 Bund frische Petersilie
2 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1 TL Salz

Pastinakensuppe

Von den Frühlingszwiebeln die weissen Teile abschneiden, das Grüne für die Pesto zur Seite legen. Das Weisse der Zwiebeln grob hacken und in einem Topf mit etwas Olivenöl langsam andünsten. Inzwischen die Pastinaken schälen und grob würfeln. Zu den Zwiebeln geben, kurz mitdünsten, dabei die zwei Knoblauchzehen dazupressen. Mit Weisswein und Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ca. 25 Minuten köcheln lassen (bis die Pastinaken sehr weich sind).

In der Zwischenzeit das Grün der Frühlingszwiebeln und die Petersilie grob hacken, den Knoblauch grob schneiden. Zusammen mit den Pinienkernen, dem Salz und dem Olivenöl in ein Gefäss geben und zu einem Pesto pürieren. Bei Bedarf noch etwas mehr Olivenöl dazugeben.

Die Pastinakensuppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Suppenschalen oder -teller geben und mit einem Esslöffel Pesto garniert servieren.

Dazu passt:
Knuspriges Brot

Musikempfehlung:
Fade Together – Franz Ferdinand

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 25.03.2016