Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 8 Personen

8 kleine, feste Birnen
8 dl Portwein
3 – 4 EL Löwenzahnhonig oder Honig
2 TL Lebkuchengewürz oder Garam Masala Gewürzmischung (schwarzer Kardamom, Zimt, Gewürznelken, schwarzer Pfeffer und Kreuzkümmel)
500 g Kastanienpürree
400 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
  Zucker nach Belieben

Portweinbirnen
mit Kastaniencrème

Das Kastanienpürree mit dem Mascarpone glattrühren, nach Belieben mit Zucker süssen. Die Schlagsahne sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Crème heben. Die Kastanienmousse bis zum Servieren kaltstellen.

Die Birnen waschen und schälen, den Stiel nicht abschneiden. Den Portwein in einen Topf füllen, Löwenzahnhonig und Gewürze dazugeben. Umrühren und aufkochen. Die Birnen in den Topf geben, sie sollen möglichst dicht beieinander liegen und vom Portwein bedeckt sein. Bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten simmern lassen.

Die fertig gegarten Birnen aus der Flüssigkeit heben und warm stellen. Den Portweinsud bei grosser Hitze 5 – 10 Minuten einkochen lassen.

Zum Servieren zwei grosse Löffel Kastaniencrème in eine Dessertschale geben, eine Birne daraufsetzen und etwas Portweinsauce darübergeben.

Dazu passt:
Ein gutes Glas Portwein

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 16.04.2016