Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 4 Personen

für das Carpaccio

4 kleine Rote Beeten (oder 2 grosse)
2 Knoblauchzehen
1 TL getrockneter Thymian
4 EL Balsamico-Essig
  Olivenöl
  Weisser Balsamico-Essig (oder Weissweinessig)
  Schnittlauch
  Salz
  Pfeffer

für die Meerrettichmousse

200 g Ricotta
4 TL Meerrettich
1 Zitrone
  Salz
  Pfeffer

Rote Beete-Carpaccio & Meerrettichmousse

Die Roten Beeten waschen und mit den zwei ungeschälten Knoblauchzehen in eine Ofenform geben. Balsamico-Essig, 4 EL Olivenöl und den getrockneten Thymian darübergeben, mit Alufolie luftdicht abdecken und – je nach Grösse der Knollen – für 40–60 Minuten im 230°C heissen Ofen garen. Die Alufolie entfernen und auskühlen lassen.

Inzwischen den Ricotta mit dem Meerrettich und etwas abgeriebener Zitronenschale verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kaltstellen.

Die ausgekühlten Roten Beeten schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Auf vier Tellern fächerartig auslegen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit Olivenöl und Weissweinessig beträufeln, Schnittlauch darüberschneiden. Aus dem Meerrettich-Ricotta mit einem Löffel Nocken formen und auf dem Carpaccio anrichten.

Variante:
Das Rote-Beete-Carpaccio lässt sich auch mit warmen oder lauwarmen Knollen zubereiten.

Dazu passt:
Brot

Musikempfehlung:
Air of December – Edie Brickell & The New Bohemiens

 

Creative Commons Lizenzvertrag
impressum – 25.03.2016