Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 8 – 10 Personen

1 Truthahn
(4 – 5 kg)
2 Zwiebeln
2 Stangen Sellerie
½ Bund Petersilie
½ Bund Salbei
1 Lorbeerblatt

für die Lauge

250 g Salz
4 Lorbeerblätter
½ Bund Petersilie
½ Bund Salbei
  getrockneter Thymian
4 EL Pfefferkörner

für die Marinade

2dl Avocadoöl (oder Olivenöl)
2 EL Dijon-Senf
1 – 2 Chilischote(n)
1 – 2 Knoblauchzehe(n)
  Salz
  Pfeffer
  Thymian
  Rosmarin
  Salbei

für die Sauce

  Truthahn-Innereien
8 dl Brühe
50 g Butter
2 EL Mehl
1 Zwiebel
5 cl Cognac oder Brandy
  Salz
  Pfeffer
  Sahne nach Belieben

Truthahn

Die Zutaten für die Lauge in einem grossen Topf mit ca. 3 Litern Wasser verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Den Truthahn in den Topf geben, allenfalls noch etwas Wasser hinzugeben, so dass er vollständig bedeckt ist. Über Nacht oder mindestens 8 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Die Zutaten für die Marinade mit einem Pürierstab vermixen oder klein schneiden und gut verrühren. Allenfalls mit wenig Wasser auflockern. Den Truthahn aus der Lauge nehmen, gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit der Marinade bestreichen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Inzwischen die Selleriestangen und die Zwiebeln grob würfeln, mit Petersilie, Salbei und dem Lorbeerblatt in die Bauchhöhle des Truthahns füllen.

Den Truthahn mit der Brust nach unten in einer grossen Form 40 Minuten im 220°C heissen Ofen braten. Anschliessend umdrehen und die Hitze auf 160°C reduzieren. Ca. 2 Stunden weiterbraten, dabei alle 15 Minuten mit Bratenflüssigkeit begiessen (insgesamt beträgt die Bratzeit pro Kilo Truthahn 30 – 35 Minuten; der Truthahn ist fertig, wenn das Bratenthermometer 65°C anzeigt).

In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten: Die Zwiebel fein würfeln. In einem Topf die Butter (oder etwas Öl) erhitzen, die Zwiebel darin anbraten. Die Truthahn-Innereien dazu geben und scharf anbraten, mit der Brühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen. Danach die Innereien herausnehmen und den entstandenen Fonds pürieren.

Den Truthahn aus der Ofenform heben, die dabei herauslaufende Bratflüssigkeit auffangen. Den Truthahn abdecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Für die Sauce die Bratform auf den Herd stellen, überschüssiges Fett abschöpfen, erhitzen, den Bratensatz mit dem Cognac und dem vorbereiteten Fonds lösen und aufkochen. Das Mehl in wenig kaltem Wasser verrühren, hinzufügen und die Sauce aufkochen. Eventuell noch etwas einkochen lassen, dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben etwas Sahne dazugeben.

Variante:
Man kann den Truthahn auch ohne Marinade zubereiten: Den Truthahn mit zerlassener Butter oder Öl bestreichen und grosszügig mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu passt:
Süsskartoffel-Gratin, Wintergemüse (z.B. Geschmorter Chicorée)

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 29.03.2016