Rezept als PDF

 

Zutaten:

für 2 Personen

2 Zanderfilets (je ca. 250 g) oder andere Fischfilets
350 g festkochende Kartoffeln
2 kleine Fenchelknollen (oder ein anderes Gemüse, je nach Saison)
1 unbehandelte Zitrone
2 Zwiebeln
2 EL Oliven
2 EL Zitronenpesto oder anderes Pesto
1 dl Weisswein
1 kleines Bund frische Petersilie oder Koriander
3 Zweige frischer Oregano
1 TL Kreuzkümmel oder Kümmel
3 EL Olivenöl
  Salz
  Pfeffer

Zanderfilet auf Gemüsebett

Die Kartoffeln schälen, längs vierteln und in eine Schüssel geben. Den Fenchel waschen, die Stiele entfernen, dabei das Fenchelgrün zur Seite legen. Die Fenchelknollen achteln und die Strünke herausschneiden. Zu den Kartoffeln in die Schüssel geben. Die Zwiebeln schälen, von der Zitrone die Enden abscheiden. Beides je nach Grösse längs achteln oder sechsteln und mit den Oliven, dem Kümmel und den abgezupften Oreganoblättern in die Schüssel geben. Salzen und pfeffern, das Olivenöl darüber giessen und alles gut durchmischen.

In eine Auf‌lauf‌form geben und 40 Minuten im 200° C heissen Ofen backen. Nach 20 Minuten den Weisswein darübergeben.

In der Zwischenzeit die Fischfilets mit dem Zitronenpesto marinieren. Die Petersilie und das Fenchelgrün grob hacken und zur Seite stellen.
Wenn die 40 Minuten vorbei sind, mit einem Messer in eine Kartoffel stechen – sie sollte fast gar sein. Die Fischfilets auf das Gemüse legen und weitere 15 Minuten im Ofen garen.

Die fertigen Fischfilets mit dem Gemüse auf einem Teller anrichten und mit den gehackten Kräutern bestreuen.

Dazu passt:
Salat, z.B. ein kleiner Queller-Salat
(Den Queller [Salicornia, manchmal als Meerbohnen im Handel] mit etwas Olivenöl, Zitronensaft und Pfeffer vermischen. Nicht salzen, das wurde bereits vom Meerwasser erledigt.)

Musikempfehlung:
Slow Jam – New Order

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 25.03.2016