Rezept als PDF

 

Zutaten:

für ca. 12 Schnecken

für den Teig

500 g Mehl
80 g Butter
3 dl Milch
25 g Hefe
2 EL Zucker
1 TL Salz

für die Füllung

4 EL Johannisbeergelee
1 Apfel
  Zitronensaft
30 g Sultaninen
70 g Mandeln
100 g Schokolade
4 EL Zucker

Zweierlei Hefeschnecken

Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker in einer Schüssel vermischen, eine Vertiefung in die Mitte drücken. Die Butter auf kleiner Flamme schmelzen lassen, dann die Milch hinzugeben und so lange auf dem Herd lassen, bis die Mischung lauwarm ist. Vom Herd nehmen, die Hefe hineinbröckeln und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Mischung in die Vertiefung giessen und mit den Händen einen elastischen Teig kneten. Dabei, falls nötig, noch etwas Mehl hinzugeben.

Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das dauert ca. 30 – 60 Minuten.

Inzwischen die Füllungen für die Hefeschnecken vorbereiten: Den Apfel in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit er nicht braun wird. Die Mandeln grob hacken, am schnellsten geht das in einer Küchenmaschine. Die gut gekühlte Schokolade mit einem Messer ebenfalls grob hacken.

Den Teig nach dem Gehen noch einmal kräftig zusammenkneten und zu einem 3 – 5 mm dicken Rechteck ausrollen. Die eine Hälfte des Rechtecks mit dem Johannisbeergelee bestreichen, an einer Seite einen schmalen Teigstreifen frei lassen. Apfelwürfel, Sultaninen und die Hälfte der Mandeln gleichmässig auf der Geleehälfte verteilen. Mit dem Zucker bestreuen. Die andere Teighälfte mit der Schokolade und den restlichen Mandeln bestreuen.

Den Teig nun möglichst fest aufrollen (Schokolade auf Schokolade, Apfel auf Apfel), den Teigrand gut andrücken. Die Teigrolle in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden, die Scheiben mit einer Schnittfläche nach unten auf ein mit Back­papier belegtes Blech legen und noch einmal ca. 15 Minuten gehen lassen.
Bei 220 °C 15 – 20 Minuten backen.

Die fertigen Apfelschnecken nach Belieben mit Johannisbeergelee glasieren, die Schokoladenschnecken mit Puderzucker bestreuen.

Dazu passt:
Milchkaffee

Musikempfehlung:
Les petits pains au chocolat – Joe Dassin

 

Creative Commons Lizenzvertrag Impressum – 17.09.2017